Home
   Physiotherapie
   Sonja Allemann                                                                                             
Angebote

Cranio−Sacral Therapie

Subtile, intensive und präzise Körperarbeit

Die Cranio−Sacral Therapie ist eine subtile, intensive und präzise Körperarbeit im Bereich des Schädels (Cranium), der Wirbelsäule und des Kreuzbeins (Sacrum), das heisst am Nerven − Muskel − Skelettsystem des Menschen. Eine besondere Bedeutung hat dabei der cranio−sacrale Rhythmus, der von der Bewegung der Hirn−Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) bewirkt wird. Dieser Liquor fliesst innerhalb der Hirnhäute, nährt unser Gehirn und Rückenmark und schützt es vor Erschütterungen und Verletzungen. Seine Bewegung überträgt sich über die Hirnhäute auf die einzelnen Schädelknochen, auf Wirbelsäule und Kreuzbein und den damit verbundenen muskulären und bindegewebigen Strukturen. Der cranio−sacrale Rhythmus kann, wie der Herzschlag und der Atem, am ganzen Körper ertastet werden. Der Körper erfährt im Laufe des Lebens, angefangen bei der Geburt, vielfältige Kopf− und andere Verletzungen (Unfälle, Schleudertrauma, Operation, Schock, seelische Belastungen). Diese können den freien Fluss des Liquors behindern und damit das normale Funktionieren des Organismus empfindlich stören.

Migräne − Rückenschmerz − Schleudertrauma

Viele krankhafte Zustände wie Migräne, Kopf− und Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit, Ohrgeräusche, Schwindel−, Seh− und Gleichgewichtsstörungen können damit positiv beeinflusst werden. Kinder mit Wahrnehmungsstörungen, Lernschwierigkeiten und Hyperaktivität sprechen gut auf die Therapie an. Die Cranio−Sacral Therapie empfiehlt sich auch bei Kiefer− und Zahnstellungsproblemen. Mit sanften, gezielten und tiefgreifenden Techniken, wird an den Schädelknochen, den Membranen, den Faszien und am Bindegewebe gearbeitet. Blockierungen lösen sich auf, die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt.

Erinnerungen − Emotionen − Entspannung

Ein weiterer Bereich der Cranio−Sacral Therapie bildet die "Somato−Emotionale−Entspannung". Grundlage dazu ist der Gedanke, dass körperliche (somatische) und seelische (emotionale) Verletzungen im Gewebe festgehalten und abgekapselt werden. Sie beeinflussen so den Gesamtorganismus und können zu chronisch−schmerzhaften Prozessen oder Krankheiten führen. Durch gezielte Berührungen und mit Hilfe des therapeutischen Dialogs werden alte Erinnerungen und Verletzungen, welche im Körper festgehalten sind, wieder erlebt. Durch deren Verstehen können sich Emotionen und mentale Muster verändern − der Körper lässt los. Tiefe Entspannung geschieht von selbst.

Wie verläuft eine Therapiesitzung?
Bezahlt die Krankenkasse die Cranio−Sacral Therapie?

Die Therapie wird meist von den Kassen bezahlt, wenn sie eine Komplementär−
versicherung abgeschlossen haben.

Für Termine und zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an uns:

Frau Sonja Allemann, Dipl. Cranio−Sacral Therapeutin

Copyright © Jonas Bütler, 2014